Mediation

„Lass uns reden“

Sie haben Streit? Konflikte oder zwischenmenschliche Probleme kommen in allen Lebensbereichen, ob beruflich oder privat, vor. Gründe dafür sind oft Änderungen der Lebenssituation, wie bei Trennung, Scheidung oder Erbschaftsstreitigkeiten. Sie wissen, dass Sie wieder miteinander ins Gespräch kommen möchten, bevor Ihr Streit eskaliert. Sie denken an eine gerechte und faire Lösung des Konflikts für alle Beteiligten?
Die Mediation hat sich in vielen Bereichen des privaten Lebens als erfolgreiche Methode Konflikte schnell, kostengünstig und nachhaltig zu lösen, bewährt.

Ich bin für Sie da: 

  • bei Konflikten in der Familie, z.B. bei Partnerschaft, Erziehungsfragen, Generationenkonflikten;
  • bei einer Trennung oder Scheidung zu den Themen Sorgerechtsregelungen, Vermögensaufteilung, Unterhalt;
  • bei Erbschaftsangelegenheiten z.B. Aufteilung des Erbes, Firmenübergabe;
  • sowie bei Nachbarschaftskonflikten (z.B. bzgl. Lärm oder Grenzstreitigkeiten);
  • außerdem bei Konflikten in Eigentümergemeinschaften, in Vereinen oder mit Handwerkern und Lieferanten.

Was ist Mediation?

Mediation ist ein Verfahren zur Konfliktbewältigung mehrerer streitenden Parteien. Dabei wird durch Hilfe eines neutralen Dritten, eine für alle Parteien tragfähige Lösung des Konfliktes angestrebt. 

Als Mediatorin führe ich Sie unabhängig und neutral durch das Mediationsverfahren. Durch die Anwendung verschiedener Methoden, helfe ich Ihnen Ihre einzelnen Positionen und Interessen aufzuzeigen und für die Gegenpartei verständlich zu machen, damit eine zukunftsgerichtete, dauerhafte und sachnahe Lösung für ihren Konflikt gefunden werden kann. 

Im Gegensatz zu anderen Streitbeilegungsverfahren arbeiten Sie in der Mediation selbstverantwortlich an Ihren Problemen. Es bleibt Ihnen überlassen wie Sie Ihren Konflikt lösen wollen. Natürlich begleite ich Sie durch das Verfahren. Bei einem Gerichtsverfahren würde der Richter für Sie eine Entscheidung treffen bzw. eine Lösung durch Sanktionen forcieren müssen. Bei der Mediation bleiben Sie „Herr“ über Ihren Konflikt.

Wie läuft ein Mediationsverfahren ab?

Das Mediationsverfahren folgt einem strukturierten Ablauf: 

In der ersten Sitzung wird der Abschluss des Mediationsvertrages vorbereitet. Meist kommt die Initiative für eine Mediation von einer Streitpartei. Es ist jedoch am besten, wenn sich alle Streitparteien gemeinsam für die Mediation entscheiden und nachher auch die Kosten gemeinsam tragen. Bei diesem Eröffnungsgespräch, werden wir zunächst Ihre Erwartungen an das Mediationsverfahren und sein Ergebnis klären. Außerdem legen wir die Gesprächsregeln fest und sprechen über Datenschutz und Verschwiegenheit sowie über die Kosten (Zahlungsmodalitäten) des Verfahrens. Auf dieser Grundlage wird dann erst verbindlich der Mediationsvertrag abgeschlossen, wenn dieser von beiden Parteien in seiner Fassung akzeptiert und unterschrieben wurde. 

Erst dann beginnen wir mit dem eigentlichen Mediationsverfahren. Zunächst werden alle Fakten die dem Konflikt zugrunde liegen offengelegt und gesammelt. Beide Parteien haben hier Gelegenheit und Zeit ihre Sichtweise über den Konflikt und eventuelle Beweggründe darzustellen. Danach werden wir eine Reihenfolge für die Bearbeitung der einzelnen Themen- oder Problembereiche, welche den Konflikt ausmachen, festgelegen.

Daraufhin folgt die Erörterung der jeweiligen Positionen und Interessen des zu bearbeitenden Themas. Die einzelnen Interessen und Bedürfnisse, wie Motive, Beweggründe, Ziele usw., welche hinter den Positionen stehen werden dabei herausgearbeitet. 

Wenn die einzelnen Positionen, sowie die dahinter liegenden Interessen und Bedürfnisse offen gelegt und für die jeweils andere Konfliktpartei verständlich gemacht worden sind, können Ideen für die Konfliktlösung gesucht werden. Durch eine von mir angeleitete kreative Ideensuche werden verschiedene Lösungsoptionen entwickelt. 

Schließlich werden die einzelnen Lösungsoptionen bewertetet und die Lösung ausgewählt, die am meisten den Interessen aller Konfliktparteien gerecht wird. Zuletzt wird dann die Realisierbarkeit und Tragfähigkeit der gefunden Lösung überprüft. Wenn die beide Parteien sich für die Lösung entschieden haben wird eine Mediationsvereinbarung geschlossen und die Umsetzung der Lösung geklärt. 

Meine Aufgabe als Mediatorin ist es, Sie durch dieses Verfahren der Konfliktklärung zu leiten, sie positiv zu bestärken und ihnen mit verschiedeneren Techniken bei der Kommunikation zu unterstützen.

Dauer und Kosten

Mit einem Mediationsverfahren können wir in der Regel kurzfristig beginnen und damit kann auch zeitnah eine Lösung für Ihr Anliegen gefunden werden. Aber bitte bedenken Sie, dass eine nachhaltige und tragfähige Lösung auch nicht „übers Knie gebrochen“ werden kann.

Die Dauer des Mediationsverfahrens richtet sich nach der Art und den Umfang des Konflikts (Anzahl der Streitparteien und der Streitfragen). 

Eine Mediationssitzung dauert in der Regel 2 – 2 ½ Stunden. Bei einfach gelagerten Fällen können auch Tagestermine vereinbart werden. 

Die Kosten für das Mediationsverfahren übernehmen Sie selbst bzw. teilen Sie sich mit Ihrem Konfliktpartner und betragen für eine Zeitstunde (60 Min.) 90,00 € inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer. 

Das telefonische Erstgespräch zur Information über das Mediationsverfahren und zur Abklärung der nächsten Schritte ist kostenfrei. Dabei handelt es sich nicht um ein Einzelgespräch, sondern um reine Information und Terminabsprache. 

Auch wenn sich ein Mediationsverfahren aufgrund Art und Umfang des Konfliktes eventuell über viele Sitzungen hinziehen kann, ist es immer noch kostengünstiger als ein Gerichtsverfahren mit unsicheren Ausgang, oder vielleicht sogar als der ungelöste Konflikt.